Letzter Tag im März 2020 – Wahnsinn ich schreibe heute über Tag 13 😮 So fühlt es sich alo an wenn man mal Zeit hat! Leute, ich glaube ich werde an meiner Disziplin und etwas an meiner Motivation arbeiten müssen. Soooo geht dat ja hier nicht weiter. Ach und mein social distance wird ausgeweitet aufs Handy. Ständig diese Störungen bei Facebook und Co. 😀 Nein nein, ich mag es, denn es inspiriert mich immer wieder.

So auch gestern. Irgendwie war ich gerade auf dem Weg vom Wohnzimmer in mein Büro, als ich dachte, mensch bieg mal in die Küche ab und guck ob da Buchstabennudeln sind. Und natürlich waren da welche. Und ja natürlich habe ich daraus ein paar Worte gebastelt. Nämlich die hier!

Und was soll ich sagen, wir haben am 1.1.2020 mit unserer Smartlovers Gruppe auf Facebook gestartet. Es ist einfach ein Hobby, welches europaweit seine Passionisten hat. Und Smartlovers hat seine ganz ganz eigene Geschichte, wie es überhaupt dazu gekommen ist. Und darauf bin ich sehr stolz! Denn das genau sowas entsteht, wenn man fernab seiner Vernunft und vorgegebenen Verhaltensmustern agiert. In diesem Sinne einen lieben Gruß nach Slowenien.

Mein Nudelpost auf Facebook nimmt eine kleine Eigendynamik an und verbunden mit einigen anderen Posts aus den letzten Tage, hab ich natürlich schon wieder die nächste Idee. Und wenn doch nur alles so schnell gehen würde in meinem Leben. 😀 Egal, morgen startet eine neue Reihe in der Smartlovers-Gruppe und ich freue mich schon drauf, endlich die Geschichte vom Little Lover zu schreiben. Und von seinem großen Bruder – dem big Lover.

Am frühen Nachmittag – voll mit Selbstbewusstsein – gehts an die Front zum Einkaufen. Ja, ganz alleine und mit dem Smart. Und yes… ich bin illegal über die Grenze gefahren. Und das ohne Kontrollen. Nachdem ich letzte Woche in einem anderen Markt war, hatte ich das Bedürfnis endlich mal wieder im gewohnten Umfeld meine Hamster einzukaufen. Keine Bange, Klopapier war ausverkauft. Und Nudeln hab ich reichlich zu Hause.

Nachmittags stand dann der tägliche Schönwetter-Spaziergang mit meiner BFF an. 🙂 BFF – Best Friend forever ❤️❤️❤️ Einmal durch die Wiesen, durch die Wohnsiedlung, am See vorbei und zurück durch die Wiesen nach Hause. Tjaaaaaajaaaa auch sie hat manchmal ziemlich gute Ideen und ob wir die umgesetzt bekommen? Und ja, heute waren wir irgendwie ein wnig verrückt unterwegs. Wir werden unser bestes geben, und gemeinsam packen wir das bestimmt! 😀

Der Abend steht ganz im Sinne der modernen Telefonie und des Lillet Cocktails. Jap, auch ich junge Frau (hahaha – ihr wisst, gefühlt bleib ich 33) muss in diesen Zeiten lernen wie Whatsapptelefonie etc. funktioniert. So erreicht mich ein Call mit meinen 3 Ladies. Und ich bin extrems überrascht, tippe ich mir doch normalerweise die Fingerkuppen wund und dann ist es sooo easy. Machen wir wohl öfter Mädels. Oder?

Im Anschluss noch ein Call – dieses Mal nach Slowenien! Und, nun nickt bestimmt jemand auf dem anderen Ende von Europa – aber mein Englisch ist gar nicht mehr soooooo übel. 🙂 Ich kann frei sprechen, ohne Google Translater – und das innerhalb 8 Monate Übung. Und auch hier diese wunderbare Erkenntnis, dass ein Videocall doch einfach auch bereichernd sein kann. Um gerade auch in den Zeiten von Isolation zu zeigen, dass niemand alleine sein muss. So ging der Tag zu Ende und wie ich finde, für mich war es ein sehr erfüllender Tag – menschlich erfüllend!

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden und erkläre mich ausdrücklich damit einverstanden.*