5 Tipps für einen effizienten Alltag!

woman-1172718_1920Du bist es leid, dass du so unorganisiert bist und permanent in Stress verfällst? Deine Zettelwirtschaft bringt dich zum Verzweifeln und du wirkst für deine Kollegen und Geschäftspartner so langsam als unzuverlässig? Dann solltest du deinen Alltag einmal überdenken und ihn effizienter gestalten. Heutzutage müssen wir alle quer denken, um in der schnellen Gesellschaft zurecht zu kommen. Nicht selten schafft man es dann doch nicht, an freien Tagen auch mal abzuschalten. Und ganz oft liegt es einfach daran, dass wir uns viel zu viel auf den Zettel schreiben oder die Dinge unstrukturiert angehen. Eins nach dem anderen, ist nicht immer drin. Doch wichtig von unwichtig zu unterscheiden, das kann und darf man wieder lernen. Welche Dinge mir geholfen haben, wieder Struktur in meinen Alltag zwischen Familie und Beruf, Freunde und Freizeit, Hobby und alle anderen schönen, unschönen, lästigen und angenehmen Pflichten zu bringen, möchte ich euch heute erzählen. Weiterlesen

Ist Rückschritt eine Lösung für dich?

IMG_3855Es gibt Momente im Leben, da hinterfragen wir Entscheidungen und wünschen uns im ersten Moment diese vielleicht rückgängig machen zu können. Und manchmal scheint es, als ob die Welt und das mühevoll errichtete Kartenhaus zusammenbrechen würden. Ja, solche Momente können einen zur absoluten Verzweiflung bringen. Die Lebensthemen sind dabei genauso vielfältig, und reichen von der Kündigung des Jobs, dem Verlassen des Partners oder der Schuldenfalle. Kommen dann noch die klugen gutgemeinten Ratschläge von dahergelaufenen Bekannten dazu, ist das Selbstvertrauen mal so richtig dahin. Weiterlesen

Wohlfühltipps für`s Wochenende!

UIMG_1092_1nd wieder mal ist das Wochenende zum Greifen nahe. Eigentlich ein Moment, an dem man sich freuen darf, die Seele baumeln zu lassen. Sich den Dingen hingeben könnte, auf die man richtig Bock hat und die man mit noch mehr Freude erledigen kann. Ruhig und entspannt, dass wünschen sich viele für die kleine Wochenauszeit. Doch in der Realität sieht es in vielen Haushalten anders aus. Da wird geschuftet, geackert was das Zeug hält. Die Fassade wird auf Hochglanz poliert, damit man ja nicht den Stempel „Faul“ oder „Langweilig“ aufgedrückt bekommt. Erst die Arbeit, dann das Vergnügen! Puuuh, was für ein Satz, den sicher auch du aus deiner Kindheit, aus deinem Alltag kennst. So wird das nichts mit Entspannung und Regeneration! Sei mutig und mach dein Wochenende zu aktiven Wellnesstagen, an denen du wahrscheinlich viel mehr erreichst, als wenn du stur deine To-Do-Listen abarbeitest und versuchst, alles kompensiert in die 2 freien Tage zu packen. Hier ein paar Übungen, die du bequem in deinen Wochenendplan einbauen kannst, um wirklich für einen Erholungseffekt zu sorgen. Weiterlesen

Warum du deine Gewohnheiten hinterfragen solltest!

Gewohnheiten können unser Leben positiv wie negativ beeinflussen. Sie begleiten uns oft unbewusst, weil wir manche Dinge schon in Kindertagen gelernt haben und in einigen Bereichen immer die gleichen Erfahrungen gemacht haben. Glaubenssätze, welche wir von unseren Eltern übernommen haben, sind ebenfalls fest mit unseren Gewohnheiten verknüpft. Entweder, weil wir es auf Krampf anders machen wollen oder sie einfach schon immer so gelebt haben.

Welche Glaubenssätze begleiten dich?

IMG_1056_1Mein Vater hat immer gesagt „Nach Lachen folgt immer weinen.“ und „Du musst hart für dein Geld arbeiten, damit du dir ein schönes Leben leisten kannst.“ Das sind 2 Aussagen, die ich als Kind, Teeanager und auch als Erwachsener weitergelebt habe. Zum Teil unbewusst, aber wenn das Leben mir genau diese Erfahrungen gebracht hat, dann auch bewusst. Denn ich wurde bestärkt. So habe ich natürlich auch meine Gewohnheiten entwickelt. „Freu dich nicht zu früh.“ Das war eine weitere Aussage, die eng mit dem Lachen und Weinen zu tun hatte.

Weiterlesen

Stillstand – wie gehts weiter?

IMG_5368Ein Thema, welches mich immer wieder beschäftigt ist, was tun, wenn man auf der Stelle tritt, wenn man nicht weiterkommt oder wenn man so völlig planlos ist, in welche Richtung der nächste Schritt überhaupt gehen soll. Wenn man das Gefühl hat, nichts ist wirklich richtig und die zielgerichteten Gedanken ständig vom Verstand mit Selbstzweifeln unterbrochen werden.

Sicher, je nach Problem oder Sachlage, gibt es viele verschiedene Lösungen. Dem einen hilft ein Coaching und dem anderen der „Tritt in den Hintern“, um überhaupt in Bewegung zu bleiben. Bei manchem hilft die Möglichkeit der Therapie, der verständnisvolle Freundeskreis oder der ehrliche Blick in den Spiegel. Die Themen sind dabei so vielseitig, und reichen von Berufsweg bis hin zum Zerwürfnis mit Familie oder Freunde. Doch eine Grundsätzlichkeit haben sie alle gemeinsam, nur wer sich weiter bewegt, wird irgendwann irgendwo landen.

Weiterlesen

Gestalte deine Ziele!

Hast du schon mal von Visualisierungstafeln gehört? Nein? Dann möchte ich dich einladen, dich mal wieder kreativ, humorvoll und wie ein Kind dich um deine Träume zu kümmern. Alles was du dazu brauchst, sind neben einer alten Pinnwand oder Bilderrahmen ein paar Spicker, Klebe und Bilder, deine persönliche Klarheit was du wirklich willst! 

Visualisiere wer du sein willst!

Du willst eine perfekte Figur? Schöne Haare, schöne Haut, ein gesunder Körper? Wie willst du aussehen? Suche dir aus Zeitschriften, dem Internet, deinen Handyfotos oder anderen dir zur Verfügung stehenden Bildern dein Wunschbild von dir aus. Klebe es auf, pinn es an. Mach es zum Ziel, dich genau dahin zu entwickeln. Wer nicht nur auf das Äußere Wert legt, sondern auch den Charakter schön und gesund halten will, kann neben der Optik noch Sprüche dazu notieren, oder aber Zitate. Lasse deiner Kreativität freien Lauf, kreiiere dein neues Ich, so wie du immer sein wolltest. Vielleicht fallen dir auch Bilder von Sportlern, berühmten Persönlichkeiten mit besonders toller Ausstrahlung in die Hände. Klebe sie auf. Nobelpreisträger, erfolgreiche Menschen können dich vielleicht motivieren, deinen Wunsch und dein Ziel zu erreichen. Versuche dabei deine Gedanken nicht zu bewerten und dich damit zu messen. Bleib du selbst, aber gestalte dich neu. Lass all deine Wünsche zu, es wird ja niemand sehen außer dir. Und denke ruhig groß dabei. Fühle dabei wie es sein wird, wenn du genau so aussiehst, bist wie auf deinen Bildern. Was wird sich verändert haben? Denke liebevoll und großartig! Wenn du mit dir selbst fertig bist, gestalte hier auch deine Beziehungen zu deinem Partner und deinen Kindern, sofern du welche hast. Suche dir Bilder von wirklich zufriedenen Menschen, die ein liebevolles Miteinander leben. Manchmal findet man solche Bilder auch im Fotoalbum der Großeltern 😉 Kurzum, schaffe dir genau diese Welt der Liebe und Persönlichkeit, die DU leben willst. Weiterlesen